Wirtschaft und Börse

AMTEX Oil & Gas Inc: Das beliebte Eröl- und Erdgasgeschäft

Dallas, 09.12.2013. Rosneft, Russlands größter Energiekonzern, hat zusammen mit dem italienischen Versorger ENEL ein Memorandum über eine engere Kooperation bei Erkundung, Förderung und Transport von Kohlenwasserstoffen unterzeichnet.

Im Beisein von Russlands Präsident Wladimir Putin und Italiens Regierungschef Enrico Letta hatten Rosneft-Chef Igor Setschin und ENEL-Generaldirektor Fulvio Conti ihre Unterschriften in der vergangenen Woche unter das Dokument gesetzt. Zudem signierten Setschin und der Präsident des italienischen Energieversorgers ENI, Paolo Scaroni, Abkommen über Grundbedingungen für gegenseitige Öllieferungen sowie über die Kooperation in der Logistik. Rosneft ist der weltgrößte börsennotierte Ölproduzent.
„Derweil will die Konkurrenz Rosneft möglichst klein halten: Gasprom Neft und Novatek kündigten fast zeitgleich den Ausbau ihres Anteils am Erdgasförderer Severenergia an“, erklären die Verantwortlichen der Amtex GmbH bzw. der Amtex Oil & Gas.

Rosneft schloss
erst Mitte November seinen Einstieg bei Severenergia ab. Rosneft expandiert seit Monaten mit Zukäufen im Erdgasgeschäft. Mittlerweile werden die Reserven des Unternehmens auf1350 Milliarden Kubikmeter Erdgas und 699 Millionen Tonnen Erdöl geschätzt. Der Kauf könnte Rosneft helfen, sich dem langfristigen Ziel einer Erdgasproduktion von jährlich 100 Milliarden Kubikmetern zu näheren. Das wäre rund ein Fünftel dessen, was Gasprom vergangenes Jahr förderte, und doppelt so viel wie Novatek.

Wer sich um eine Monopolstellung auf dem Energiemarkt keine Sorgen machen braucht, sind die USA: In den vergangenen fünf Jahren ist die Förderung von Erdgas in Amerika um 30 Prozent gestiegen, die Ölförderung um 50 Prozent. Auch für Anleger wie die der AMTEX GmbH ist die Entwicklung am Öl- und Gasmarkt relevant. Profitieren nämlich die USA, profitieren auch die Anleger: Diese erhalten für das eingebrachte Kapital nämlich Anteile an den Förderanlagen und den fossilen Rohstoffen im Boden. Die Besitzansprüche an den Anlagen werden im County Court, dem Pendant zum deutschen Grundbuchamt, verbindlich eingetragen. Man partizipiert also von den erzielten Erdgas- und Erdöl-Erträgen in den USA. Auch in Bezug auf die geförderten Rohstoffmengen bietet AMTEX seinen Investoren volle Transparenz. Die Anleger können die Ergebnisse ihrer Quelle rund um die Uhr im Internet prüfen.

AMTEX Oil & Gas Inc.
2140 Lake Park Blvd., Suite 208
Richardson/Dallas, Texas 75080
USA
E-Mail: info@amtex.us

http://www.amtex.us
10. Dezember 2013, 11:58:44  von   AmtexGmbH
#66212
3936 Visits

weitere Meldungen von AmtexGmbH


Link zu dieser Pressemitteilung