Wirtschaft und Börse

MCM Investor Management AG: Wohnen wird 2014 noch teurer

Magdeburg, 13.12.2013. Die Prognosen für 2014 sind aufgestellt: Die Immobilienpreise werden, vor allem in den Großstädten, weiterhin rasant steigen.

Experten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) prognostizieren, dass die Immobilienpreise und Mieten auch im neuen Jahr steigen werden. Der Preisanstieg bei den Wohnimmobilien wird in den größten deutschen Städten bis zum dritten Quartal 2014 um etwa 6,5 Prozent anziehen. Die Mieten würden in den nächsten zwölf Monaten dagegen nur um etwa 3,5 Prozent zulegen. Schon seit Beginn des Jahres 2010 waren die Kaufpreise für Eigentumswohnungen um durchschnittlich sechs Prozent, verglichen zum jeweiligen Vorjahresquartal, gestiegen. Die Wachstumsrate der Mietpreise lag bei vier Prozent.

Für die zukünftige Entwicklung haben DIW-Experten insgesamt 115 Indikatoren auf ihre Fähigkeit untersucht, Kauf- und Mietpreise vorherzusagen. Einbezogen wurden erstmals regionale Werte, wie das Konsumverhalten und das Verhältnis des Kaufpreises
zu den Mieten auf örtlicher Ebene. Die höchsten Mietpreissteigerungen gab es in den vergangenen drei Jahren mit rund acht Prozent in Berlin. In Hamburg und München haben die Preise für Wohnraum seit Anfang 2010 um durchschnittlich etwa vier beziehungsweise 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr zugenommen.

Seit 2010 hatte sich das Preiswachstum sogar noch deutlich beschleunigt. Vom ersten Quartal 2010 bis zum dritten Quartal 2013 sind die Kaufpreise mit einer durchschnittlichen Jahreswachstumsrate von bundesweit fünf Prozent auf 7,4 Prozent gestiegen. In den Großstädten und in Metropolen, also in Städten mit mehr als einer halben Million Einwohner, sogar auf 8,8 Prozent.
Fazit: Die Mietpreise zogen in den Metropolen um 3,8 Prozent, in Großstädten um 3,4 Prozent an, während sie bundesweit nur um 2,4 Prozent stiegen.

In 43 von 71 Städten haben die Mieten stärker zugenommen als die Verbraucherpreise. Die steigenden Immobilienpreise in Großstädten resultieren in erster Linie aus der wachsenden Lücke zwischen Wohnungsnachfrage und Wohnungsangebot. Laut DIW sei in den Großstädten die Bevölkerungszahl von 2009 bis 2011 um 1,3 Prozent gestiegen, der Wohnungsbestand aber nur 0,6 Prozent gewachsen. Im gleichen Zeitraum habe die Anzahl der Einwohner in den Metropolen sogar um 1,7 Prozent zugenommen, der Wohnungsbestand hingegen um lediglich 0,6 Prozent. „Dies bietet natürlich auch Chancen“, so die Verantwortlichen der MCM Investor Management AG. Menschen, die von diesem Wachstum profitieren wollen, statt besorgniserregt ins Jahr 2014 zu blicken, sollten sich die Angebote der MCM Investor Management AG ansehen. Das Magdeburger Unternehmen bietet Investoren interessante Beteiligungsmöglichkeiten vom Entwicklungspotential der Immobilienmärkte zu partizipieren.

MCM Investor Management AG
Hegelstraße 36
D-39104 Magdeburg
Tel. 0391 - 53 64 527
Fax 0391 - 53 64 519
E-Mail: info@agmcm.de

http://www.mcm-investor.de
13. Dezember 2013, 12:11:18  von   MCMInvestor
#66219
3884 Visits

weitere Meldungen von MCMInvestor


Link zu dieser Pressemitteilung